06.09.2014 Übungstag des AFK Hollabrunn

Im Feuerwehrabschnitt Hollabrunn kam es aufgrund lang anhaltender Trockenperioden und einiger unglücklicher Zufälle zu mehreren Waldbränden! So lautete die Ausgangssituation für die Feuerwehren.

Um diese Szenarien zu koordinieren wurde auch die Bezirksalarmzentrale besetzt und ein kleiner Führungsstab gebildet. 5 Mann waren hier damit beschäftigt die Feuerwehren zu alarmieren, diverse Sonderkräfte zu alarmieren, eine Lageübersicht zu führen und  die Koordination zwischen den Einsätzen zu strukturieren.

Waldbrand nach Hubschrauberabsturz im Bereich Breitenwaida


Ein Hubschrauber stürzt im Waldgebiet bei Breitenwaida ab und verursacht einen Waldbrand. 2 Personen sind noch im Wrack eingeklemmt und können sich nicht selbst befreien. Beim Eintreffen der Feuerwehren wurden sofort erste Löschmaßnahmen mit den Tanklöschfahrzeugen durchgeführt und mit der Personenrettung begonnen. Um ausreichend Löschwasser herbeizubringen wurden 2 Zubringleitungen aus dem ca. 300m entfernten Bach gelegt.

Bei dieser Übung standen 8 Feuerwehren mit 10 Fahrzeugen und 59 Mann im Einsatz, weiters war hier auch das Rote Kreuz mit 3 Fahrzeugen und 7 Mann im Einsatz.


Waldbrand im Bereich Gottlhof bei Immendorf


Waldbrand aufgrund der Trockenperiode bei Immendorf, ein Szenario welches eine große Herausforderung an die Einsatzkräfte stellt. Die nächste Löschwasserentnahmestelle ist ca. 2,5 km entfernt. Das Waldgebiet mit den Tanklöschfahrzeugen teilweise schwer erreichbar.


Nach dem ersten Löschangriff mit Tanklöschfahrzeugen wurde ein 21.000 Liter Tankanhänger als Wasserpuffer aufgebaut. Dieser Tankanhänger wurde mit 5 Tanklöschfahrzeugen im Pendelverkehr laufend gefüllt. Gleichzeitig mussten mehrere Atemschutztrupps eine Menschenrettung aus einem stark verrauchten Wohnhaus durchführen.

An der Übung waren über 70 Feuerwehrmitglieder aus 11 Feuerwehren mit 13 Fahrzeugen beteiligt.

Waldbrand nach Traktorbrand in Goggendorf


Ein Traktor ist bei Feldarbeiten am Waldrand in Brand geraten. Dieser Brand greift rasch auf den angrenzenden Wald über. Der erste Löschangriff wird vom TLF Sitzendorf gestartet. Die weiteren Feuerwehren legen eine Zubringleitung aus der Ortschaft zum Brandobjekt. Mit mehreren Strahlrohren kann der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden.

48 Mitglieder aus 7 Feuerwehren mit 8 Fahrzeugen konnten diese Übung erfolgreich bewältigen.

Atemschutzeinsatz in Hollabrunn


14 Mann aus 4 Feuerwehren waren hier mit einer intensiven Atemschutzübung gefordert. Einerseits musste der Übungscontainer bewältigt werden und gefährliche Stoffe daraus geborgen werden. Bei der zweiten Station galt es einen Raum mit den richtigen Suchtechniken abzusuchen und diverse Gegenstände zu bergen.

Resümee


30 Feuerwehren standen mit 223 Mitgliedern und 36 Fahrzeugen im Einsatz um diese vorbereiteten Szenarien zu bewältigen. Dazu waren 14 Übungsbeobachter und Ausbilder unterwegs um das Übungsziel zu überwachen und natürlich auch um Verbesserungsvorschläge abzugeben und somit die Ausbildung der Zukunft zu fördern.

Das Abschnittsfeuerwehrkommando Hollabrunn war mit der Übungsvorbereitung und der Durchführung sehr zufrieden, an allen Stationen konnte das Übungsziel voll und ganz erreicht werden.


Besonders die hohe Motivation der anwesenden Teilnehmer zeigt, dass man auf dem richtigen Weg ist und dieser Übungstag Zukunft hat.

Teilnehmende Feuerwehren:

Übungsort Breitenwaida





Übungsort Immendorf





Übungsort Goggendorf





Übungsort Hollabrunn
Breitenwaida





Immendorf





Goggendorf





Schöngrabern
Puch





Wullersdorf





Frauendorf





Großnondorf
Großstelzendorf





Schalladorf





Sitzendorf





Suttenbrunn
Eitzerthal





Maria Roggendorf





Sitzenhart





Magersdorf
Hollabrunn





Kalladorf





Niederschleinz






Göllersdorf





Oberstinkenbrunn





Braunsdorf






Oberfellabrunn





Grund





Roseldorf






Großweikersdorf





Hetzmannsdorf


















Nappersdorf


















Untermarkersdorf


















Haugsdorf













Quelle und Text: AFK Hollabrunn


 

Aktueller Einsatzstatus

Unsere Partner 2019

Terminkalender


Terminkalender

Finde uns auf Facebook