27.06.2019 Vorstellung Akkurettungssatz

Die letzte Donnerstagsübung im 1. Halbjahr 2019 am 27. Juni 2019 widmeten die freiwilligen Mitglieder der Feuerwehr Hollabrunn der Vorstellung des neuen Akkurettungssatzes, welcher ab September 2019 im Vorausrüstfahrzeug als 1. Rettungssatz zu jeder technischen Menschenrettung ausrückt.


Durch Übungsleiter ABI Christian Holzer wurden die neuen Einsatzgeräte vorgestellt und die taktische Eingliederung in die vorhandenen hydraulischen Rettungsgeräte sowie deren Ausrückeordnung erläutert.






Wesentliche Vorteile durch die neue Akkurettungssatz - Technologie:

  • Raschere Einsatzbereitschaft
  • Bessere Bewegungsfreiheit durch den Wegfall von Hydraulikschläuchen
  • Vermeidung von Unfallgefahren durch Stolpern über Hydraulikschläuche oder deren Beschädigung
  • Lageunabhängiges Arbeiten (Hydraulikschläuche haben nur eine Länge von 20 Metern)
  • Gesamtgewichtsersparnis von rund 100 kg. gegenüber einem herkömmlichen hydraulischen Rettungsgerät
  • Direkte LED Beleuchtung am Arbeitsgerät


In weiterer Folge wurden die neuen Akkurettungsgeräte auch gleich an einem Übungs - PKW auf Herz und Nieren getestet.











Akkurettungssatz der Fa. Weber Rescue >>pdf<<




Technische Details:


Weber E-Force 2 Akkuspreizer SP 44AS


  • Akku: 28 Volt / 5 AH
  • Nenndruck: 700 bar
  • Gewicht: 17,2 kg
  • Max. Kraft: 857 kN
  • Max. Spitzenmaß: 610 mm
  • Akku: 28 Volt / 5 AH
  • Nenndruck: 700 bar
  • Gewicht: 23,5 kg
  • Max. Scherenmaß: 210 mm
  • Akku: 28 Volt / 5 AH
  • Nenndruck: 550 bar
  • Gewicht: 20,1 kg
  • Druckkraft 1. Zylinder: 108 kN
  • Hub: 428 mm
  • Druckkraft 2. Zylinder: 62kN
  • Hub: 372 mm
  • Anfangslänge: 586 mm
  • Endlänge: 1368 mm
 

Aktueller Einsatzstatus

Unsere Partner 2019

Terminkalender


Terminkalender

Finde uns auf Facebook